Kino Im Hof - 8

 

19. bis 21. August

Numéro huit

Französisch! Bei unserem 8. Kino im Hof - "Mit ohne Dach", zeigen wir euch ausschließlich Französische Filme. Es wird humorvoll und historisch mit Monsieur Chocolat. Am Samstag folgt mit Frühstück bei Monsieur Henri ein witziges aber auch rührendes Sommerkino. Sonntag zeigen wir Alles was kommt, ein Drama mit wunderschönen Aufnahmen die den Kopf frei machen...

 

Einlass um 20 Uhr.

Filmbeginn um 21.15 Uhr

Eintritt 5€

Kino im Hof

 

Freitag

19. August

Monsieur Chocolat

 

Frankreich, Ende des 19. Jahrhunderts: So etwas wie Chocolat (Omar Sy) hat es bisher noch nicht gegeben. Der eigentlich als Rafael Padilla geborene Künstler ist der erste dunkelhäutige Clown, der die französischen Bühnen betritt. Doch der Neuling in Sachen Unterhaltung entwickelt sich zusammen mit seinem weißen Gegenpart, dem Clown Footit (James Thiérrée), schnell zum durchschlagenden Erfolg.

Bis Monsieur Chocolat seinen Siegeszug in der Zirkusarena antreten kann, liegt in jungen Jahren jedoch ein langer, beschwerlicher Weg vor ihm, denn eigentlich wurde der spätere Clown als Sklave auf Kuba geboren…

Samstag

20. August

Frühstück bei Monsieur Henri

 

Monsieur Henri Voizot (Claude Brasseur) ist nicht mehr der Jüngste und auch nicht mehr der Gesündeste. Trotzdem lebt er weiterhin gern in seiner Wohnung in Paris und will von dort auch nicht weichen. Weil sein Sohn Paul (Guillaume De Tonquedec) sich jedoch Sorgen um seinen immer gebrechlicher werdenden Vater macht, geht Henri schließlich auf den Vorschlag ein, sich jemanden als Untermieter zu suchen, der gleichzeitig ein Auge auf ihn haben kann.

Der geforderte Untermieter, der eines Tages vor Monsieur Henris Tür steht, entpuppt sich allerdings als eine blutjunge Studentin: Constance Piponnier (Noémie Schmidt). Die musikalische und freundliche junge Frau kommt dem Griesgram nach anfänglichem Widerwillen doch ganz recht. – Sie leistet ihm nämlich nicht nur beim Frühstück Gesellschaft, sondern dient ihm auch als verlängerter Arm, um seine Familie gehörig auf Trab zu halten.

Sonntag

21. August

Alles was kommt

 

Nathalie (Isabelle Huppert) unterrichtet Philosophie an einer Sekundarschule in Paris. Sie übt ihren Job mit Leidenschaft aus und genießt es, ihre Freude am Nachdenken an ihre Schüler weiterzugeben. Die verheiratete Frau und Mutter von zwei Kindern teilt ihre Zeit zwischen Familie, ehemaligen Schülern und ihrer besitzergreifenden Mutter auf.

Doch in Nathalies sonst so glücklichem Leben kommt eines Tages alles ganz anders: Ihre Mutter verstirbt, sie wird gefeuert und ihr Ehemann verkündet, dass er sie wegen einer anderen Frau verlassen wird. Plötzlich muss Nathalie ihr Leben neu erfinden und die schwierige Situation meistern.